Wie Herr vonunzuguttenberg zu einem Schreikrampf kam


Also das fing an mit den Raben die immer um die Sniper gesessen haben. Wenn die anfangen zu krächsen dann kann dicke Luft kommen. Wenn sie wegfliegen ist die dicke Luft da.

Manche von den Krähen krächsen dem Sniper „dös is der und der, sein Bruder hat ne AK, er die Sniper. Aber die Jungs waren einfach gut was sich in einer negativen Bundeswehrstatistik ausgewirkt hat. Also sie brauchten mehr Ersatzteile und Verbandsmaterial.

Mit dem Verbandsmaterial allein hätte das die Soldaten noch nicht richtig wütend gemacht. Mehr die Reaktion der Soldaten wenn sie gehört haben „da is nichts mehr zu machen“.

Wenn des meinem Bruder passieren würde, dann wäre ich auch sauer.

Nun hat die Kröte einen Tanklastzug entführt. Ob das nur Diebe waren oder Taliban, wen interessiert das?

An Dieben und Taliban ist in Afghanistan kein Mangel. Dann können sie nich mehr ihre Frauen und Kinder schlagen.

Das Problem liegt wohl eher da, das das ganze nun in das Haus, das die Verrückten macht, geraten ist.

Eigentlich waren es mehrere Häuser. Ein Blöder in Afghanistan macht blöde Anschläge. Das gerät in die Wehrverwaltung, das nächste, und über die Journalisten in die Medien.

Und alles was in die Medien gerät ist perse wahnsinnig.

Und dann kommt das Ganze in den Bundestag. Oh Gott. Der Guttenberg tut mir leid.

Aber er sollte sich mal seine Rede zu surfin bird /american version anhören. Dös kommt gut.

Aber da würde ich noch Koks zu nehmen.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen das nich auch ein bissel pies über die Bundeswehrmaschienen nach Leiptzg kommt.

Ach ja, da war das nächste Irrenhaus. Es ist SPD Touristen nicht erlaubt an Bundeswehrsoldaten vorbeigehen. Da könnte noch das Blut ihrer Kameraden dran sein. Und dieses Blut darf nicht mit nach Mallorca fliegen. Das ist unethisch.

Bei den Politikern die zur Zeit aktiv sind kann man sich nur Sorgen machen.

Herr vonundzuguttenberg, die schiessen nur mit Papierkügelchen, es gibt keinen vernünftigen Grund sich Sorgen zu machen.

Holger Rösler

PS: Die Raben haben ein Eigenintresse an dem Ganzen, die Augen der Sniper. Das ist nicht die Beste Seite der Raben.

Aber sie schneiden in diesem Konflikt ganz gut ab.

Na ja, vielleicht sollten die Gefängniswärter den Taliban statt dem Koran das Buch „Die Waffen nieder“ in einer hervorragenden Übersetzung vorlesen.

Warum spielen Ramstein nich mal ein Konzert in Kundus. Und ein paar coole Afghanen hören sich Ramstein mal live an.

Days never comes.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: