So wie es aussieht werden alle meine Beiträge herausgefiltert, egal wem ich schreibe. Scheiss drauf. Ich vermute sogar, das meine Mails auch alle rausgefiltert werden. Wann war es eigentlich das letzte Mal, das so rabiate Zensur ausgeübt wurde?


Na ja, eigentlich war das schon immer so. Man zensiert sich erst selbst, und dann die anderen. Und um so mehr zensiert wird, um so wiederlicher wird die Gesellschaft. Das fehlende Loch wird mit Müll vollgesteckt, Nachrichtenmüll, Vera am Mittag, Frauentausch, Klimakatastrophe, Verwaltungsirrsinn aus der Bundeswehrverwaltung, Klorollen, Höschen, wohin soll ich in den Urlaub fahren, ich bezahle den Urlaub gg. Sex.

Ist das nicht fürchterlich langweilig?

Ich hasse Zensoren. Es ist kein Unterschied ob man eine Zeitung verbietet oder das Twittern oder eine Meinung löscht oder sie verändert. Ich wünsche allen Zensoren denen ich hier begegnet bin zu Weihnachten, das sie den Menschen verlieren, der ihnen am liebsten ist. Na ja, wenn es der Hund oder das Geld ist, reicht das auch.

Schönen Tag noch.

Holger

Advertisements

10 Antworten to “So wie es aussieht werden alle meine Beiträge herausgefiltert, egal wem ich schreibe. Scheiss drauf. Ich vermute sogar, das meine Mails auch alle rausgefiltert werden. Wann war es eigentlich das letzte Mal, das so rabiate Zensur ausgeübt wurde?”

  1. sayadin Says:

    Herr Nils, zum Ramsteinkonzert möchte ich ihnen antworten, aber es geht nur so. Ich bin neugierig wenn das auch nicht mehr geht.

    Das m ist ein schreibfehler, so was mach ich.

    Ich geh nicht zu Konzerten, ich werde nicht eingeladen und allein gehe ich nicht.

    Normal ist mir das also egal ob wer auch immer für ein Konzert 30 oder 500 Euro ausgibt. Und alles was drumherum ist, keine Ahnung, sowas sehe ich nur alles aus der Ferne.

  2. CrippLeD SaM Says:

    Hallo, lieber Sayadin!

    Könnte es sein, daß…… du jetzt auch beim Nuttenspiel bist?

    Wenn du dich registriert hast, BITTE BITTE

    -dann bitte hör auf, dauernd auf „Blöd quatschen“ zu drücken, denn das haut meine Statistik zusammen.

    -schick mir deinen Namen, daß ich dir helfen (Und dich bumsen) kann. Weil du dich nach einen Nicht-Erfolgreichen Liebsdienst registriert hast, weiß ich nicht mal deinen Namen. Ich habe zuviele Waffen, die ich dir schenken möchte.

    Wenn du dich nicht bei Nuttenspiel registriert hast, vergiss den Kommentar.

    MFG CS

    PS: Ich hab dich nicht zensuriert auf meinen Blog. Aber wenn man sich beim E-Mail vertippt, landets automatisch im Spam. (Problem kenne ich von mir)

    • sayadin Says:

      Keine Ahnung was das sein soll, Nuttenspiel, hab ich nie gehört.
      In der Umgebung in der Du Dich befindest scheinen solche Wiederlichkeiten üblich zu sein.

      Ich hab kein Problem mit Sex, das ist eher eine schöne Sache, aber sehr vieles was drumherum ist stösst mich eher ab.

  3. sayadin Says:

    Wenn Dein Fuchs Dir abhaut, wird der ganz fix tot sein.

    Dann wird er seine Gründe haben. Wenn er Futter sucht weis er wo er es findet.

    Jagen lernt der eher nicht – da hat man normalerweise Anleitung von Frau Mama Fuchs.

    Oder einen Hamster.

    Die ganzen Tricks und Kniffe, die man fürs überleben lernen muß, fehlen dem Tier auch.
    Und mit dem Straßenverkehr ist das sowieso ne Sache, und in der einöde lebst du doch nicht, oder?

    Schaben riechen je nach Art.
    Die normalen hausschaben produzieren einen Pheromonkocktail, den auch Menschen riechen können – und der ist ziemlich unangenehm.

    Meine Prachtschaben riechen nciht. Zumindest hat mir ds der Biologe versichert, der sie mir vermittelt hat.
    Also, ich persönlich finde nicht, daß sie GAR NICHT riechen – ich finde, sie haben einen sehr zarten Blütenduft. Das ist sogar angenehm, aber absolut dezent.

    Na ja, man müsste es vorher riechen.

    Kann sein, meine Hunde sehen das anders, aber die mögen eh am liebsten stinkenden Kram. wir werden uns da also nicht einigen, sondern ich als Chef setz mich da einfach durch.
    Die Kakis bleiben. Und zwar im terrarium, nicht im Hundemagen…

    Ich freue mich schon auf Weihnachten. Da werd ich Call of Duty spielen. Wie immer.
    Ich könnte auch zu meinen Eltern fahren, aber ich fühle mich da einfach fremd. Und zu solchen Feiertagen wird das Gefühl nur schlimmer.

    Ich weis das meine Eltern darunter leiden. Meine Mutter betet immer für mich. Ich sag ihr „Du bist der beste Beweiß dafür das beten nix hilft.“

    Alle um mich herum meinen es irgendwie gut. Aber es kommt nix dabei raus was mein Leben positiv beeinflussen würde.

    Na ja, das Leben ist eine Hölle und wir sind die Teufel.

  4. Tja Says:

    Was erwartest Du denn??
    Bei dem Müll, den Du inzwischen in vielen Blogs hinterlassen hast, werden viele Dich gesperrt haben.
    Das ist immerhin auch ein Echo auf Deine Postings – wenn auch ganz anders, als Du vielleicht erwartet hast.

    Trotzdem:
    Dir noch einen schönen Tag 😉

  5. sayadin Says:

    Der Bundespräsident der Herzen by novizeigor
    Kardinal Novize Igor said 1 day ago:

    @sayadin

    Kommst Du aus hessen, oder versuchst du, wienerisch nachzumachen?
    Du said 1 day ago:

    Sachsenanhalt

    Das war ein Versuch wienerisch zu machen. Ich mag die Almöhis.
    CrippLeD SaM said 14 minutes ago:

    @sayadin:

    Ein sehr lieber Versuch! Der Anfang des Satzes war sogar fast schon.

    Vokabeln:

    natürlich – „Eh kloar“ (sowieso klar)

    „piefke“ – verwendet man nicht.

    Wieso nich, ich dachte das wäre usus.

    machen – mach’n (niemals endet ein wienerisches Wort auf „E“, sondern auf „-n“ oder „-erl“ oder „-i“ Bsp: „Pepi, i wü dei’ Pupperl schnaxeln“)

    wir – „mir“ (Bsp: „Wie nehmen mir ihn denn?“, aus: Hans Moser, „Hallo, Dienstmann)

    die dort, denen – „den’na“

    „Oaschsaukrezn“ – Hitler

    BRAVO! Nur weiter so! 🙂

    MFGCS

    Sehr lieb!

    PS: Es ist verboten, „koantnarisch zu leana“. Warum, steht in meinem Blog.

    Hätten die Wiener den Hitler Malerei studieren lassen, dann wäre er nicht so sauer auf Wien gewesen und der 2. Weltkrieg wäre halb so schlimm gewesen. Ein Östereicher der auf Wagner steht, da kann nix gutes bei raus kommen.

    Und in Wien hat es keinen Mangel an schlechten Künstlern, einer mehr oder weniger.

    Kardinal Novize Igor said 4 minutes ago:

    @ Crippled sAm, sayadin:

    Versuche der Völkerverständigung finden immer mein Wohlwollen!

    Zwei Kleinigkeiten: Man verwechsle Wiener nicht mit Alm-Öhis!

    Die Wiener sind wie Berliner, nur reicher und cooler.

    Berliner sind cool? Na ja, sie versuchen es, aber sie haben keinen schmäh.

    Die Alm-Öhis sind egal. Die braucht man nicht (siehe: Bayern)

    Stell Dir Heidi ohne Almöhi vor, aufgewachsen bei einer Sozialtherapeutin und einem Mathelehrer. Da wäre aber kein Welterfolg rausgekommen.

    Die Kärntner sind in Wirklichkeit Afrikaner, aber Albinos. Dadaurch haben sie aber – wie Darth Vader – jegliche Inspiration verloren. Sie sind schwach und häßlich.

    Jetzt bricht für mich ne Welt zusammen, wirklich.
    Dann sollten sie nach Afrika ausgewiesen werden. War Haider nicht Kärntner?

    Kärntner sind überhaupt keine Österreicher.

    Das nur so zur Klarstellung, ich hoffe, dienlich gewesen zu sein.
    LG

    Aber wohin sollte man die Kärntner exportieren? Vielleicht nach Kenia.

  6. CrippLeD SaM Says:

    Die Intellektuellen Kärntner nach: Wien, Berlin, usw….. (such’s dir aus.)

    Den Rest: nicht exportieren! sondern dort lassen, wo sie sind! Aber Kärnten würde dann um 1 Euro verkauft werden!

    Nein, Jörg Haider war KEIN Kärntner, er war (wie Hitler) ein Oberösterreicher. Er ist erst später zum „Landesvater“ geworden.

    MFGCS

  7. brokenspirits Says:

    Ich hasse es, wenn in meinem Blog über andere Blogger hergezogen oder diese beschimpft werden.

    Das ist genauso, wie Besuch: Besucher, die sich danebenbenehmen und rumpöbeln, kriegen Hausverbot. Ganz einfach.

    • sayadin Says:

      Du und die Deinen, ihr habt es verdient.

    • sayadin Says:

      An Alle an alle an alle

      die mhselig und beladen sind

      durch herzlose oder hirnlose Entscheidungen egal wo auf der Welt

      > Date: Wed, 23 Dec 2009 11:45:12 +0000

      Kriegserklrung and das Land Nordrhein Westphalen (und alle Behrden der Welt) Dezember 23, 2009 von sayadin

      Kriegsgrund

      Holger Rsler darf seine Kinder zu Weihnachten nicht sehen.

      Ich fordere alle Menschen wahren Glaubens dazu auf sich gegen irrsinnige oder herzlose Entscheidungen von Behrden zu wehren.

      Folgende Waffen sind einzusetzen: Phantasie + alle Formen der Kommunikation.

      Wenn SIE der Meinung sind, das sie etwas nicht bezahlen wollen, dann zahlen sie es Bar und wenn es nicht mit Centstcken geht, nehmen SIE Euros. Damit kann man sich an alle Behrden, vom Parkticket bis zum Busgeld angemessen rchen. Und verlangen SIE, das nachgezhlt wird.

      Wenn die schon Geld wollen, dann sollte ihnen Tag versaut werden.

      Und wenn SIE das drei mal gemacht haben werden SIE in dieser Stadt kein Ticket mehr bekommen.

      An sonsten empfehle ich, wenn SIE bei der Behrde nichts erreichen, dann bestellen SIE der Behrdenmitarbeiterin einen lieben Gruss von mir und lassen Surfin Bird ins Telefon rauschen. Aber schn laut, das ist ein Foxtrott der Liebe.

      Jedenfalls mache ich das jetzt so mit Nordrhein Westphalen.

      Und ich denke, sie haben es verdient.

      Schnen Tag noch

      Jaques de Molay

      PS: Herzlosigkeit, Unehrlichkeit und Feigheit sind die Snden unserer Zeit.

      Verffentlicht in Uncategorized | Bearbeiten | Kommentar schreiben

      Nachrichten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: