Freigabe zur Plünderung


Die Familie der Reichsgrafen zu Plettenberg ist zur Plünderung freigegeben.

Die Familie sind irgendwie Nachfahren von Kreuzrittern.

Aber die können nix mehr, nicht mal Fragen beantworten. Dös sind so Typen, die philosophieren den ganzen Tag, weil andere ihre Arbeit machen. Und die wollen den Weltfrieden. Das allein ist ein Grund.

Also, wenn ihr irgendwen kennt der von Plettenberg heißt und der Pferde hat, sagt mir Bescheid, oder macht es selbst, die Pferde könnt ihr über die Grenze ins freihe Tschechien treiben und da verkaufen.

Und alles was die haben ist sowieso geklaut, die waren lange in Litauen.

Litauer haben zwei Eigenschaften, sie klauen wie die Raben und können nicht singen. Aber das traut sich keiner zu sagen. Klingt wie Katze am Schwanz aufgehängt.

Meinen Hut zieh ich vor dem der die plettenberger Gäule nach Litauen treibt und sie dort verkauft.

Wenn es nicht anders geht dann gibts 50 Euro beim Rossschlächter, aber ich vermute, das das billigste Pferd nicht unter 10.000 Euro kostet und das höchste über 1 Mio. Das lohnt sich also ab min. 10 Pferde. In der Nacht reiten, am Tag verstecken.

In der Nähe von Flüssen und tiefen Tälern entlang.

Falls ein grünes Männlein mit nem Funkgerät auftaucht, taucht ihr im Tal flugs ab. Da nutzt dem Heli sein Wärmesucher nix.

Ich vermute das die in ihren gräflichen Häusern auch keine Sicherheitsanlagen haben, sie haben die schlechten Eigenschaften der Litauer und der Deutschen verinnerlicht.

Also beklaut die wie die Raben.

Und wenn ihr es nicht macht, dann mach ich es.

Holger Rösler

PS: Es lohnt sich.

Advertisements

4 Antworten to “Freigabe zur Plünderung”

  1. ravenheart666 Says:

    Die Gäule verkaufen? An einen Rossschlächter? …Ich fürchte, da müssen wir dann erst unseren persönlichen Kleinkrieg ausfechten. Und ich kann kratzen, beißen und spucken, wie ein Mädchen, damit Du es nur weißt! Was ich damit sagen möchte- die Gäule werden nicht verkauft, BASTA!

  2. sayadin Says:

    Wieso denn nicht, ob sie den Pettenbergs gehören oder jemand anderen ist den Gäulen vermutlich egal.

  3. ravenheart666 Says:

    mir aber nicht. was ich einmal hab, hab ich! das geb ich NIIIEE wieder her!

  4. sayadin Says:

    Also dann solltest Du einen Stall und Heu und Möhrchen haben, damit wir dem Grafen das Pferd klauen, an dem seine ganze Seele hängt. Egal was es ist, sie sind es nicht wert, das sie es haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: