Heute Nacht 10


habe ich wach im Bett meiner Tochter gelegen und in die Nacht hinein gelauscht weil ich mir sicher war, das Einbrecher kommen würden. Dann sind mit einem mal ganz viele Leute in der Gegend wo meine Kinder wohnen aufgetaucht und im Mondlicht mit ihren Hunden gassi gegangen.

Ein Nachbar vom Haus meiner Eltern mit dem ich zur Schule gegangen bin aber mit dem ich nicht mehr als 10 Sätze pro Jahrzehnt gesprochen habe (eher weniger) lief mit mir durchs Mondlicht in die Schattensteite des Hauses. Dort war es stockfinster. Wir unterhielten uns und ich sagte ihm, das ich wegziehen wolle und eine neue Arbeit beginnen wolle.

Die Bilder sind uralt. Ich weiß nicht, wie meine Kinder heute aussehen. Rahel ist jetzt irgendwas um 14 und dürfte eine kleine Schönheit sein.

Sie ist der Meinung, das ich sie benachteiligt hätte gegen ihren Bruder Sascha. Das stimmt eigentlich nicht, weil sie immer mein Liebling war. Meine Eltern meinen, ich war zu lieb und hab ihnen alles was sie wollten gegeben und das wäre nicht gut. Aber was weiß ich schon von Kindererziehung.

Holger Rösler

Advertisements

15 Antworten to “Heute Nacht 10”

  1. ravenheart666 Says:

    Es tut doch noch weh….

  2. sayadin Says:

    Normalerweise sind Kinder die Zukunft. Man möchte ihnen dabei helfen möglichst gut auf das Leben vorbereitet zu sein. Man möchte, das sie in ihrem Leben Wege zum Glück finden.
    Aber meine Zukunft ist meine Vergangenheit. Ich vermute, das es bei mir wie bei Menschen ist, die im Krieg waren. Natürlich begleitet es einen immer. Aber ich leide nicht mehr darunter.
    Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist.

  3. ravenheart666 Says:

    ein gutes Gedächtnis hat manchmal was für sich. Du kannst ja nicht mal wissen, was Dir die Zukunft noch bringen wird.

  4. CrippLeD SaM Says:

    Mach’s wie alle anderen……..warte.

    Deine Kinder werden irgendwann 18 oder älter, der Einflussbereich deiner Ex wird schwinden, und die Kinder gehen zum Papi und betteln um Geld.
    Spätestens, wenn sie ihre erste Wohnung haben, kommen sie…

    Und dann…. kann man einmal unter „4 Augen“ reden. Ohne Bruder, ohne Schwester, ohne Ex. Und dann schaut die Welt meistens eh schon anders aus.

    Trotzdem: Nicht kränken.

    Kommt noch, kommt noch……

    Oder – wie sagt man in Wien?- Abwarten und Kaffee trinken.

    MFGCS

  5. sayadin Says:

    Na ja, wenn das Bedürfnis nach Geld der Grund ist, dann ist die Liebe keine Liebe. Wenn sie mir ihre Liebe zum Kauf anbieten, dann kann ich auch drauf verzichten.
    Ausserdem ist das, was weg ist nicht mehr zurück zu holen.
    Eigentlich sind meine Kinder in dem Spiel die Dummen. Damit meine Ex ihre Rache hat mussten sie auf all die Kinobesuche, das Eis und die Kindertüten von MC Donals verzichten.
    Aber ich zweifele, ob ihnen das bewußt ist.
    Und meine Ex wendet die gute alte Strategie von Goebbels an, so wie viele Religiöse das machen, eine Lüge, die oft genug wiederholt wird, wird irgendwann geglaubt.

    Es ist nicht so, das ich keine Fehler gemacht habe, die habe ich mit Sicherheit gemacht.
    Eigentlich denke ich gar nicht so viel über meine Kinder nach. Trotzdem kommen plötzlich diese Träume.

    Ich vermute, das da bei meinen Kindern irgend etwas los ist, was bei mir telepathisch ankommt.

  6. Kriemhild Says:

    Deine Kinder sind wundervoll. Wenn sie jetzt in die Pubertät kommen werden sie sich wahrscheinlich mehr und mehr von den Meinungen und Ansichten Deiner Ex lösen und eine eigenen Standpunkt entwickeln. Gut wenn Du dich ihnen ohne Groll öfffnen kannst falls sie auf Dich zukommen. Sei bereit.

  7. sayadin Says:

    Na ja, ich hab weder gute noch schlechte Gefühle im Bezug zu meinen Kindern. Ich könnte nicht mal sagen wie es auf mich wirken würde, wenn ich sie sehen und mit ihnen sprechen würde. Ich kenne sie ja so gut wie nicht mehr. Ich weiß nicht was sie erlebt haben und was sie bewegt.

    Meine Tochter ist ne kleine hoch intelligente. Sie war damals ein Witch-Fan. Aber wer weiß was sie heute interessiert.

  8. Kriemhild Says:

    Hatte gerade die Idee, dass Du einen Blog machen könntest, nur für Deine Kinder. Kommunikation wäre auf eiener distanzierten Ebene möglich. Du würdest ihnen sozusagen ein Angebot zum gegenseitigen Kennenlernen machen oder einfach nur ein Geschenk.

  9. sayadin Says:

    Na ja, im Grunde ist dieser Blog genau das. Ich hinterlasse ja hier all meine Gedanken und Erlebnisse. Meine Ex findet, das Computer und Internet so was wie Teufelszeug sind. Deswegen können sie das nicht lesen. Aber vielleicht können sie irgend wann mal all meine guten und schlechten Gedanken und Erlebnisse lesen.

  10. Kriemhild Says:

    Nun ja ich hatte eher an etwas Lustiges Leichtes gedacht an einen Blog indem nicht soviel Wut und verletzte Gefühle enthalten sind. Etwas für Teenis halt 😉 Hat sich dann aber erledigt wenn sie nicht ins Internet dürfen. Komisch ist es schon, alle Teenis die ich kenne nutzen Computer und Internet ganz selbstverständlich für Schule und zur Kommunikation (z. Bsp. Schüler VZ).

  11. CrippLeD SaM Says:

    „Na ja, wenn das Bedürfnis nach Geld der Grund ist, dann ist die Liebe keine Liebe.“

    Darum geht’s mir nicht. Das Geld treibt an, ist aber nicht der Herr.

    Der Mammon wird sie, deine Kinder – wie dich, im selben Alter – zu Sachen antreiben, die ausserhalb des Einflußbereiches deiner Ex oder der Familie stehen. DARUM geht’s mir.

    So war’s bei mir:
    Damit ich, damals, im Jahre Schnee, Zigaretten kaufen konnte, ging ich alle möglichen Verwanden ab. NATÜRLICH war das ein Ausnutzen.

    Aber dann doch nicht. Ich erinnere mich an einen sog. „Geld“-Besuch bei meiner Oma, der mein Leben prägte. Die Intention war: 100 Schilling (7 €uro) zu bekommen. Das Resultat: 100 Schilling und den besten Nachmittag mit meiner Oma. Ganz alleine, sie und ich. Und keine Scheiss-Mama, keine Scheiss-Schwester, kein Niemand.

    Ausserhalb des Einflussbereiches der Familie. Keiner führt dich dort hin, wenn nicht das Geld…..

    Na ja, lang ist’s her….

    DAS habe ich gemeint. Nicht gleich alles negativ sehen:

    Der ‚böse‘ Mammon kann auch Gutes tun.

    Das wollte ich sagen.

    Nicht falsch verstehen!

    MFGCS

  12. CrippLeD SaM Says:

    Oder:

    Geld treibt an, ist aber nicht der Herr, sondern nur der Kutscher!

    MFGCS

  13. sayadin Says:

    Das ist ein gutes Bild, ja, das gefällt mir gut.
    Mal sehen was passiert. Aber das kann noch lange dauern.
    Ich kann mich ja nicht melden. Wenn ich da auftauche dann lößt das gleich einen Polizeieinsatz aus.

  14. TVdame Says:

    Süße Kinder!
    Verstehe nicht, warum du sie so lange nicht gesehen hast? Allein die Rache deiner Ex kann es nicht sein. Gibt es ein Gesetz, der es verbietet?

  15. sayadin Says:

    Nein da gibt es kein Gesetz. Aber Recht haben und Recht bekommen ist nicht das selbe. Wenn die Frau und das Jugendamt mir mein Recht verweigern, dann müsste ich dagegen juristisch vorgehen. Und das kann ich nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: